Bericht über die Hauptversammlung 2019

Das "Bädle" in Erbstetten muss erhalten bleiben!

Bericht über die Hauptversammlung 2019

Am 4.April fand die Hauptversammlung des Fördervereins statt.

Versammlungsleiter, Werner Schneider, zog bei der Entwicklung des Vereins eine positive Bilanz. So hat sich die Mitgliederzahl inzwischen auf 258 zahlende Mitglieder erhöht, mit Familienmitgliedern auf 622!

 

Der Spendenstand auf den Sanierungskonten beträgt aktuell184.463 €.

Dieser phantastische Erfolg ist nur möglich gewesen durch das andauernde Engagement des Vereins und durch die Solidarität der gesamten Bevölkerung unserer Gemeinde. Auch wegen dieser gemeinschaftlichen Anstrengungen wurde schließlich vom Land ein Zuschuss von 500.000 € für die Sanierung des Freibades gewährt.

 

Damit haben wir auch unser erstes und wichtigstes Ziel erreicht: unser Bädle kann saniert werden, wir werden auch in der Zukunft ein Freibad in Erbstetten haben!

 

Silke Schmidt berichtete über die Veranstaltungen in 2018.

Das Freibad-Café war ausverkauft. Bei der Pool-Party haben wir zusätzlich 2 Spiele der Fußball-WM übertragen. Es kamen so viele Besucher wie noch nie zuvor. Das 24-Stunden Sponsorenschwimmen am 21.07.-22.07.2018 war – was die Einnahmen aus der Bewirtung angingen – nur ein mäßiger Erfolg. Dies war dem kühlen Wetter geschuldet. Bei der Tombola am Saisonende warfen wir rund 3000 Lose ins Wasser. Die Kinder zogen dann die 117 Gewinner. Nicht alle Gewinner waren vor Ort und es war teilweise schwierig diese telefonisch zu erreichen. So zog sich die Übergabe der Preise bis Weihnachten hin. Am 23.09.2018 beteiligten wir uns kurzentschlossen am 1.Burgstettener Heimatmarkt. Im Angebot hatten wir auch selbst gebackenes Holzofenbrot. Dieses verkauften wir dann mit verschiedenen Bortaufstrichen. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und wir waren ausverkauft. Beim Eisschwimmen am 09.12.2018 war es leider nass, kalt und windig, so dass nicht viele Zuschauer kamen.

 

Zusätzlich bewarben wir uns bei der Zeitschrift „tina“, die das schönste Freibad in Deutschland suchte.

Am 10.07.2018 kam die Redakteurin aus Hamburg angeflogen und brachte ihren Fotografen mit. Es wurden Interviews und Fotos gemacht und in der Ausgabe August 2018 veröffentlicht. Bei der Fa. AMG bewarben wir uns für „Give a cent“. Auch hier kam es am zu einem Foto- und Interviewtermin. Dabei überreichte die Fa. AMG einen Scheck von 4000 €. Damit werden neue Gartenmöbel angeschafft.  Außerdem waren wir für den „Bürgerpreis Rems-Murr“ nominiert. Nach der Nominierung gab es auch hier einen Interviewtermin. Zusätzlich wurde ein kurzes Video gedreht. Am 23.07.2018 fand die Preisverleihung statt. Wir erhielten den Leserpreis verbunden mit einem Scheck von 1.000 €.

 

Silke Schmidt bedankte sich für die Unterstützung durch die Familienmitglieder des Vorstandes, ohne die dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre. Weiterer Dank gilt allen Vereinen, Kindergärten, Firmen, Organisatoren und auch Privatpersonen die sich vieles haben einfallen lassen, damit viele Spenden für die Sanierung zusammen kommen. Besonderer Dank geht an die Schneegaasger und den Faschingsverein Burgstetten für die Bereitstellung sämtlicher Gerätschaften für unsere Veranstaltungen, den Tennis-Club für die Benutzung des Clubhauses beim Eisschwimmen und auch an Irmtraud Wiedersatz, die uns bei der Umsetzung unserer Ideen tatkräftig geholfen hat. Insgesamt hat der Förderverein einiges dazu beigetragen die Sanierung zu ermöglichen und das Interesse – auch über die Gemeindegrenzen hinaus – auf das Freibad zu lenken.

Zum Schluss forderte sie die Mitglieder noch zur vereinsübergreifender Unterstützung des Faschingsvereins auf. Wer beim Faschingsumzug 2020 helfen kann, darf sich gerne bei ihr melden.

 

Anschließend fasste Anja Geldner die weiteren Aktivitäten zusammen.

So gab es einen Erst-Hilfe-Kurs, Der Kursleiter, Jörg Guhr, spendete anschließend 690 €. Dem folgte ein Rettungsschwimmerkurs. Sonja und Thorsten Hassolt, Frank Ehmann und Anja Geldner schlossen die Ausbildung erfolgreich ab. Sie erklärten sich bereit, bei Veranstaltungen ehrenamtlich Dienst im Bädle zu übernehmen.

Im Juli veranstalteten wir erstmals ein 24-Stunden Sponsorenschwimmen. Es gab ein Programm mit Meerjungfrauenschwimmen, Band von Eddie Häussler, Feuershow, Massagen gegen Spenden, Morgengymnastik und Schatztauchen. Insgesamt 178 Schwimmer schwammen

12.032 Bahnen, also rund 401 km. 3 Gruppen – die 24 Stunden lang immer einen Schwimmer am Start hatten – hob sie dabei besonders hervor: „Ziemlich beste Freibad-Freunde“, die Firma Rikker und 8 „Schneegaasger“. Dabei kamen fast 14.000 € zusammen. Dafür bedankte sie sich bei allen Sponsoren, Schwimmern, Helfern und dem Organisationsteam. Dieses Jahr findet das 24-Stunden Sponsorenschwimmen am 15./16.Juni 2019 statt. Programmbeiträge, sowie die Anmeldung von Schwimmgruppen oder auch von Sponsoren, die die Schwimmer unterstützen möchten, werden ab jetzt gerne angenommen. 

Beim Eisschwimmen am 09.12. nutzten 42 Schwimmer die idealen Bedingungen (4,5 Grad Wassertemperatur, 6 Grad Lufttemperatur) und schwammen zwischen 1 und 30 Bahnen. Hierbei kamen 4.220 € zusammen. Das Benefizspiel der SKG Erbstetten und der von der Fa. Sport Hettich in Backnang organisierte „Red Nose Run“ ergaben Spenden von 2.500 € bzw. 1.000 €. Von Vereinen und der Gemeindeverwaltung erhielten wir nach der Halleneinweihung eine Spende von 3.000 €.

Anja Geldner bedankte sich bei allen, die sich an der Spendensammlung beteiligt haben – einfach gigantisch.

 

Danach verabschiedete sie Werner Schneider aus dem Vorstand. Sie bedankte sich bei ihm für die gute Zusammenarbeit in 3 stressigen Jahren. Bei der Verabschiedung von Andrea Witt musste sie schon etwas weiter ausholen. Andrea Witt ist  nicht nur ein Gründungsmitglied sondern auch Losfee, sexy Krankenschwester, Kuchenverkäuferin, Schwimmerin, Unkrautvernichterin, Mitgliederwerberin und Dusch-Hostess, um nur einige ihrer unermüdlichen Tätigkeiten und Rollen, die sie fürs Bädle übernommen hat, zu nennen. Ihr war nichts zu viel im Kampf ums Bädle. Auch wenn sie nach 11 Jahren das Amt als 2. Vorsitzende abgibt, sind wir sehr froh, dass sie uns mit ihrer Erfahrung weiterhin unterstützt und die „Gute Fee“ vom Bädle bleibt.

Anschließend bedankte sich die Kassiererin, Helga Schoger, bei allen, die zu dem großartigen Ergebnis des vergangenen Jahres beigetragen haben. Erstmals präsentierte sie den Kassenbericht mittels einer Excel-Tabelle und Beamer. Sie verkündete dabei die Entscheidung des Vorstandes, die Spendenkonten auf 190.000 € aufzufüllen. Die Mitgliedsbeiträge 2019 werden im Laufe des Monats Juni eingezogen.

Silvia Hägele und Steffi Lämmle haben die Kassenprüfung ohne Beanstandungen durchgeführt.

Frau Wiedersatz stellte den Antrag auf Entlastung des Vorstandes, der einstimmig angenommen wurde. Anschließend bedankte sie sich beim Vorstand für die großartige Arbeit, die mit dazu beitragen hat, dass die Gemeinde den Landeszuschuss zur Freibadsanierung erhält. Ihr Dank galt auch den Familien, die das alles mittragen. Die Details der Sanierung werden noch beschlossen und ausgearbeitet. Dann müssen noch die Ausschreibungen erfolgen. Baubeginn soll auf jeden Fall gleich nach Saisonende sein. Zum Schluss hob sie noch den Einsatz des DLRG hervor, ohne deren wiederholte Einsätze als Aufsicht die Veranstaltungen des Fördervereins nicht möglich gewesen wären.

Bei der folgenden Wahl wurden einstimmig gewählt:

  1. Vorstand

Sibilla Bolay, Silke Schmidt und Anja Geldner

  1. Vorstand

Thorsten Hassolt

Beisitzer:

Irmtraud Wiedersatz, Jessica Bubeck und Matthias Kössner

Schriftführer:

Martina Layher

Kassierer:

Helga Schoger

Kassenprüfer:

Steffi Lämmle und Erwin Wägerle

Nachdem keine Anträge eingegangen waren, schaute sich die Versammlung noch den von Martina Layher und Anja Geldner vorbereiteten „Jahresrückblick in Bildern“ an. Interessierte konnten dann noch den von Julian Geldner vorbereiteten Film über das letzte Eisschwimmen anschauen.

Das Protokoll kann beim Vorstand eingesehen werden.