Das war´s für 2018!

Das "Bädle" in Erbstetten muss erhalten bleiben!

Das war´s für 2018!

Am 9.September ging die Freibadsaison zu Ende. Eine Saison mit vielen Besuchern und dies nicht nur wegen des schönen Wetters sondern auch wegen der Aufmerksamkeit, die der Förderverein mit der Aktion „Das Bädle darf nicht baden gehen!“ erregt hat. Auch am Sonntag konnten wir wieder eine Spende entgegennehmen – 1.400 EUR von den „Crazy Boys Erbstetten“. Damit haben wir einen Spendenstand von 160.000 EUR erreicht – wow!

Bürgermeisterin Wiedersatz informierte über die beantragten Fördermittel zur Freibadsanierung, auf deren Bewilligung wir jetzt alle gespannt warten.

Anja Geldner bedankte sich bei allen, die uns unterstützt haben, auch bei den vielen Helfern im Hintergrund, die in ihrer Freizeit die Spendenaktionen organisierten. Dann fiel der Startschuss für die Tombola. Insgesamt 2.920 Los-Eier durften schwimmen gehen – 117 davon retteten die Kinder und gaben sie an Silke Schmidt weiter. Diese verlas dann, wer einen Sachpreis (vom Glas Honig bis zum Elektrogerät), einen Gutschein oder gar eine der begehrten Eintrittskarten gewonnen hat. (Die Liste der Gewinner veröffentlichen wir noch gesondert.)

Wer Pech hatte, konnte sich mit einem Kuchen vom Buffet und Kaffee trösten. Diese gab es gegen eine Spende – insgesamt über 500 EUR. Das spricht für Euch, liebe Kuchenspender! Mit einem Geschenk bedankte sich der Förderverein anschließend bei Anja Geldner für die Leitung der wöchentlichen Aqua-Gymnastik. Der „Nudelclub“ war auch dieses Jahr wieder sehr beliebt und hat sowohl angestrengt, als auch Spaß gemacht.

Am späten Nachmittag ging es dann ans „Ausbaden im Kostüm“. Angeführt von der „Badefee Andrea“ machten sich 7 kostümierte Vereinsmitglieder auf ins Wasser. Jürgen Geldner lieh sich kurz entschlossen noch ein Kleid aus und sprang hinterher. Danach genossen alle noch den schönen Spätsommertag – was aber ein paar „alten Lausbuben“ nicht genug war. Sie waren der Meinung, dass beim Ausbaden noch ein paar Leute gefehlt haben. So schnappten sie sich kurz entschlossen noch die Schwimmmeisterin Jessica und den Rettungsschwimmer Robin und warfen sie ins Wasser. Danach traf es auch Emilio vom Kiosk – dem sie wenigstens noch vorher die Schuhe ausgezogen haben. Auch der Vorstand des Fördervereins blieb nicht verschont. Silke Schmidt ließ sich nicht vom Sonnenschirm trennen und blieb trocken. Anja Geldner dagegen ging baden, nahm aber dabei gleich noch einen der „alten Lausbuben“ mit ins Wasser.

So ging ein schöner Freibad-Sommer zu Ende und nachdem der Förderverein noch die „Grillen im Wasser-Challenge“ (siehe Facebook) erfüllt hat, konnte Jessica Bubeck für dieses Jahr das Freibadtor offiziell schließen. 

Der wirklich allerletzte Badetag in 2018 wird der 2.Advent (09.12.) sein. Dann treffen wir uns von 11-16 Uhr zum Eisschwimmen.